Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

Deutsch English espanol franais Italiano Romn slovak russian

spurverbreiterung

Technische Hinweise

Beachten Sie auch unser FAQ!

  • Verwendung von Spurverbreiterungen bei Stahlfelgen

    Die Verwendung von Spurverbreiterungen in Verbindung mit Stahlfelgen ist nur dann möglich, wenn die Stahlfelgen über eine plane Auflagefläche verfügen.

  • Festsitzende Distanz- bzw. Adapterscheiben

    Sollten die Scheiben auf der Achse festsitzen, erhitzen sie die Scheiben mit einem Heißluftfön. Durch die Hitze dehnt sich das Aluminium leicht aus, so dass die Scheiben ohne den Einsatz von Gewalt entfernt werden können. Vor dem nächsten Einbau der Scheiben sollten sie darauf achten, die Radnabe einzufetten (vgl. Montageanleitung).

  • Fahrwerksfestigkeit / ET-Grenze

    Alle im Katalog genannten ET-Grenzen (ohne *-Kennzeichnung) sind die vom Gesetzgeber vorgegebenen 2%-Grenzen. D.h. der Gesetzgeber lässt eine Verbreiterung der Spur um 2% zu, ohne dass das betreffende Fahrzeug zusätzlich geprüft werden muss. Diese 2%-Grenze errechnet sich aus der Spurweite. Die Spurweite wird bei einem Fahrzeug mit der Serienbereifung gemessen. Man misst hier von Mitte Reifen zu Mitte Reifen. Für die meisten PKWs ist von einer Spurweite von 1500mm auszugehen. Daraus ergibt sich i.d.R. eine zulässige Spurverbreiterung von 15mm pro Seite. Ob Sie noch innerhalb der angegeben ET-Grenze liegen, können Sie wie folgt berechnen: Einpresstiefe Ihrer Felge abzüglich Stärke der Spurverbreiterung pro Seite darf die angegebene ET-Grenze nicht unterschreiten. Alle mit /* gekennzeichneten ET-Grenzen sind von uns über die 2%-Grenze hinaus geprüfte Werte. D.h. wir haben beim TÜV bzw. bei der DEKRA prüfen lassen, ob das betreffende Fahrzeug eine Spurverbreiterung über den allgemein zugelassenen Wert hinaus aushält. Diese ET-Grenzen sind nicht generell im Gutachten für die Spurverbreiterungen enthalten und können mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Zudem verfügen wir über weitere Fahrwerksfestigkeitsgutachten von ca. 250 Fahrzeugen. Sollten Sie also Ihr Fahrzeug nicht in unserer Auflistung bzw. nicht mit der erforderlichen ET-Grenze finden,fragen Sie bei uns an.

  • Teilegutachten und Festigkeitsgutachten

    Teilegutachten
    Wenn ein Teilegutachten für Ihr Fahrzeug verfügbar ist, finden Sie dieses direkt beim Fahrzeug auf unserer Internetseite.

    Im Gegensatz zu einer allgemeinen Betriebserlaubnis (= „ABE“) müssen Bauteile / Änderungen an Kraftfahrzeugen, für die es ein Teilegutachten gibt, durch eine staatlich anerkannte Prüforganisation (TÜV, DEKRA, KÜS, usw.) geprüft werden. Das bloße Mitführen des Teilegutachtens im Fahrzeug ist nicht ausreichend. Der Deckungsbereich und eventuelle Auflagen des Teilegutachtens sind in jedem Fall vor dem Kauf zu überprüfen! Sollte das Teilegutachten Ihren Fall nicht abdecken, tritt automatisch unser allgemeines Festigkeitsgutachten in Kraft.

    Festigkeitsgutachten
    Für Fahrzeuge, für die es kein Teilegutachten gibt, sowie für Sonderscheiben und Adaptionsspurverbreiterungen gibt es ein allgemeines Festigkeitsgutachten nach §21 StVZO.

    Zusammen damit ist eine Einzelabnahme beim TÜV (Westdeutschland, alte Bundesländer) bzw. bei der DEKRA (Ostdeutschland, neue Bundesländer) erforderlich. Das Festigkeitsgutachten können sie hier herunterladen. Der Deckungsbereich und eventuelle Auflagen des Festigkeitsgutachtens sind in jedem Fall vor dem Kauf zu überprüfen!

    Lesen Sie auch: 2% - Grenze, ET - Grenze, Fahrwerksfestigkeit

  • Lochkreis(LK) und Nabenlochbohrung (NLB)

    Lochkreis (Lkr)
    Der Lochkreis beschreibt den Durchmesser, auf dem sich die Löcher für die Radschrauben befinden. Neben dem Durchmesser ist auch die Anzahl der Bohrungen maßgebend. Ein Beispiel für die Angabe eines Lochkreises ist "100/4" - 100mm beträgt der Durchmesser auf dem die 4 Bohrungen angeordnet sind.
    Hier knnen Sie unser Lochkreismessgerät erwerben.

    Nabenlochbohrung (NLB)
    Die Nabenlochbohrung ist das Mittelloch der Felge, mittels dessen das Rad auf der Radnabe des Fahrzeugs montiert und zentriert wird.

  • Gewinde, Kopfform und Schaftlänge

    Bitte prüfen Sie vor Bestellung Ihrer Ware, welche Radschrauben/-muttern bzw. Rändelbolzen Sie benötigen.

    Gewinde
    Bei der Angabe des Gewindes ist auf den Durchmesser und auf die Steigung zu achten. Was die Gewindesteigung ist, lässt sich am besten anhand eines Beispiels erklären. Gewinde werden folgendermaßen angegeben: "M14x1,5" - 14 steht für den Durchmesser 14mm, 1,5 für die Gewindesteigung - bei einer vollen Umdrehung der Schraube/Mutter beträgt die Einschraubtiefe hier 1,5mm. Weitere Beispiele sind "M12x1,5", "M12x1,25", "M14x1,5" oder 1/2" UNF, 3/8" UNF, etc. Um eine genaue Messung durchzuführen ist jedoch eine Schraubenmesslehre erforderlich. Diese können Sie in unserem Online-Shop erwerben.

    Kopfform
    Von den Herstellern werden drei verschiedene Kopfformen verwendet:

    -  Kegelbund: Kegelform 60 °
    -  Kugelbund: Halbkugelform in den Radien 12mm, 13mm oder 14mm - Der richtige Radius ist hier unbedingt notwendig!
    -  Flachbund: Kegelform 60 °

    Alle Schrauben bieten wir ein- und zweiteilig an. Sind die Originalschrauben zweiteilig, so sind immer zweiteilige Schrauben zu verwenden. Wurden vom Hersteller einteilige Schrauben verwendet, so können sowohl einteilige als auch zweiteilige Schrauben verwendet werden

    Lesen Sie auch unseren Hinweis zu Radschrauben mit Versatz

    Schaftlänge
    Unter der Schaftlänge versteht man das Maß zwischen dem Schraubenanfang und dem Anfang des o.g. Kegel- oder Kugel- oder Flachbundkopfes der Schraube.

    Hinweis zu Rändelbolzen: Bei Rändelbolzen wird die Länge von Anfang der Schraube bis zum Ende der Rändelung gemessen. Die Rändelung ist also unbedingt mitzumessen, der Kopf darf nicht mitgemessen werden
    Weiterhin wichtig ist das Maß des Rändeldurchmessers. Die Angabe der Rändelhöhe ist nicht unbedingt notwendig.
    Schauen Sie sich unser PDF zur Vermaßung von Rändelbolzen an!

  • Lochkreisversatzschrauben

    Lochkreisversatzschrauben dienen der Adaption von verschiedenen Lochkreisen, wenn die Lochkreise nur geringfügig voneinander abweichen. Es gibt ein Gutachten für Lochkreisversatzschrauben, dieses können Sie auf Anfrage bei uns bekommen. Das Gutachten wird personalisiert (mit Name und Fahrgestellnummer) ausgestellt.

  • Typ

    Mit Typ ist der Typ laut Zeile 3 in Ihrem Fahrzeugschein gemeint. Prüfen Sie, ob der Typ mit demjenigen in unserem Katalog übereinstimmt. Bitte beachten Sie hierbei, dass es auch möglich ist, dass derselbe Fahrzeugtyp mit verschiedenen Lochkreisen hergestellt wurde.


    Zurück

    Lieferzeit

    Kundenlogin!

    HOTLINE
    TEL.: 0180 700 18 241 *

    * Aus dem deutschen Festnetz: 14 Cent pro Minute davon die ersten 30 Sekunden kostenfrei. Aus dem deutschen Mobilfunk: max. 42 Cent pro Minute davon die ersten 30 Sekunden kostenfrei.





    Personen gefällt das:

    Unsere Fachshops