Deutsch English espanol franais Italiano Romn slovak russian

spurverbreiterung

FAQ

  • Müssen Distanz- bzw. Adaptionsscheiben eingetragen werden?

    Ja, Distanz- und Adapterscheiben müssen eingetragen werden! Wir lassen derzeit für alle unsere Spurverbreiterungen Teilegutachten erstellen, d.h. Sie benötigen Zukünftig keine Eintragung im Fahrzeugbrief mehr. Die Teilegutachten können Sie sich auf unserer Internetseite bei dem jeweiligen Fahrzeug downloaden.

    Eine Abnahme ist dann sowohl beim TÜV, der DEKRA, der KÜS oder auch anderen Organisationen möglich.

    Sollte für Ihr Fahrzeug kein Teilegutachten verfügbar sein, so wenden Sie sich bitte umgehend an uns.

    Alle Sonderscheiben und Adaptionsspurverbreiterungen werden generell mit einem Gutachten nach §21 StVZO und einer Herstellerfreigabe geliefert. Hier ist eine Eintragung beim TÜV (Westdeutschland) bzw. bei der DEKRA (Ostdeutschland) per Einzelabnahme erforderlich.

    Für Fahrzeuge bei denen noch kein Teilegutachten vorliegt, ist auf unserer Internetseite ein Festigkeitsgutachten hinterlegt. Im Festigkeitsgutachten sind die Spurplatten unserer verschiedenen Systeme bis zu bestimmten Stärken vom TÜV geprüft.

  • Woher weiß ich, welche Scheibendicke für mein Fahrzeug passend ist?

    Die Auskunft über die zulässige Scheibenstärke für Ihr Fahrzeug finden Sie in unseren Teilegutachten.

    Es ist uns jedoch leider nicht möglich eine Aussage darüber zu treffen, welche maximale Scheibendicke für Ihr Fahrzeug passend ist.

    Eine Aussage über die passende Stärke der Spurplatten ist nur nach einer eingehenden Begutachtung des Fahrzeugs (z.B. durch Einfedern des Fahrzeugs) möglich. Es muss beachtet werden, dass die Räder nach anbringen der Spurplatten genügend Freigängigkeit haben. Auch die Radabdeckung muss nach StVO ausreichend gewährleistet sein.

    Ein großes Problem besteht auch darin, dass die Reifenbreite bei gleicher Größe stark variieren kann. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, welche Scheibendicke passend ist, wenden Sie sich bitte an einen unserer Händler.Dieser kann Ihnen nach Begutachtung des Fahrzeugs dann die maximale Scheibendicke nennen.

  • Ist eine Lochkreisreduktion von 5-Loch auf 4-Loch möglich ?

    Eine Adaption, welche von 4 Felgen auf 5-Loch adaptieren ist zwar technischmachbar.

    Wichtig ist, dass es keine Überschneidungen der Lochkreise bzw. Lochbohrungen für die Anbindung von Fahrzeug und Felge ergibt.

    Um das Problem einer Lochkreisüberschneidung zu lösen, haben wir unser System X entwickelt. Durch zwei miteinander verschraubte Spurplatten ist es möglich, Lochkreise die in einer normalen Spurplatte nicht kombinierbar wären, zu adaptieren.

    (ACHTUNG!!! Die geprüfte Radlast beträgt hierbei maximal 510kg)
    Bitte beachten Sie auch, dass Spurplatten mit Lochkreisreduktion keine TÜV-Prüfung erhalten. Da sich die Lochzahl nach dem Gewicht des Fahrzeuges richtet, ist bei einer Lochkreisreduktion die Tragkraftder Spurplatten für Radlast im Normalfall nicht ausreichend.

  • Was sind Beschichtungsarten und welche gibt es?


Späť

delivery time

Prihlásenie zákazníka!

SERVICE-HOTLINE

+49 (0) 9172 66 79 0



Our online stores