Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

Deutsch English espanol franais Italiano Romn slovak russian

spurverbreiterung

FAQ

Beachten Sie auch unsere Technischen Hinweise!

  • Müssen Distanz- bzw. Adaptionsscheiben eingetragen werden?

    Ja, Distanz- und Adapterscheiben müssen eingetragen werden! Für die meisten unserer Spurplatten sind jedoch Teilegutachten vorhanden. Mit diesem ist eine Eintragung in den Fahrzeugbrief nicht mehr nötig. Die Teilegutachten können Sie auf unserer Internetseite bei dem jeweiligen Fahrzeug herunterladen.

    Eine Abnahme ist dann sowohl beim TÜV, der DEKRA, der KÜS oder auch anderen Organisationen möglich.

    Alle Sonderscheiben und Adaptionsspurverbreiterungen werden generell mit einem Gutachten nach §21 StVZO und einer Herstellerfreigabe geliefert. Hier ist eine Eintragung beim TÜV (Westdeutschland) bzw. bei der DEKRA (Ostdeutschland) per Einzelabnahme erforderlich.

    Für Fahrzeuge bei denen kein Teilegutachten vorhanden ist, sind Festigkeitsgutachten hinterlegt. Im Festigkeitsgutachten sind die Spurplatten unserer verschiedenen Systeme bis zu einer Stärke von 60mm vom TÜV geprüft.

    Sollten Sie trotzdem noch Fragen oder Zweifel haben, melden Sie sich gerne bei uns.

  • Woher weiß ich, welche Scheibendicke für mein Fahrzeug passend ist?

    Die Teilegutachten, welche beim jeweiligen Fahrzeug hinterlegt sind, bieten einen guten Anhaltspunkt darüber, welche Scheibenstärken für Ihr Fahrzeug passend sind. Alleine anhand vom Fahrzeugtypen eine sichere Aussage darüber zu treffen ist jedoch leider nicht möglich.

    Erst nach eingehender Begutachtung des Fahrzeugs (z.B. durch Einfedern des Fahrzeugs) ist eine Aussage über die passende Stärke der Spurplatten möglich. Es muss beachtet werden, dass die Räder nach anbringen der Spurplatten genügend Freigängigkeit haben. Auch die Radabdeckung muss nach StVO ausreichend gewährleistet sein.

    Ein großes Problem besteht auch darin, dass die Reifenbreite bei gleicher Größe stark variieren kann. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, welche Scheibendicke passend ist, wenden Sie sich bitte an einen unserer Händler.Dieser kann Ihnen nach Begutachtung des Fahrzeugs dann die maximale Scheibendicke nennen.

  • Ist eine Adaption von 4-Loch auf 5-Loch möglich?

    Ja, eine solche Lochkreisadaption ist möglich.
    Dafür haben wir drei verschiedene Möglichkeiten in unserem Sortiment.

    • System 4L
      - Der Lochkreis muss bei System 4L gleich sein, lediglich die Lochzahl darf sich verändern
      - z.B. 100/4 auf 100/5 ; 130/4 auf 130/5
      - Mindestscheibenstärke: 20mm

    • System 4M
      - Die Lochkreise müssen sehr stark voneinander abweichen
      - z.B. 98/4 auf 130/5 ; 100/4 auf 139,7/5
      - Mindestscheibenstärke: 20mm

    • System X
      - Für die Adaptionen, bei denen weder System 4L noch System 4M funktioniert, haben wir System X entwickelt
      - Hierbei werden zwei Scheiben fest miteinander verschraubt
      - Mindestscheibenstärke (gesamt): 25mm

  • Ist eine Lochzahlreduktion von 5-Loch auf 4-Loch möglich ?

    Die Adaption eines Fahrzeugs mit 4-Loch-Anbindung auf Räder mit 5-Loch-Anbindung ist zwar aus technischer Sicht umsetzbar, jedoch aus rechlicher Sicht nicht erlaubt. Das bedeutet, dass Adaptionsscheiben mit Lochzahlreduktion keine TÜV-Prüfung erhalten.

  • Warum gibt es bei System 2 bei manchen Scheiben mehrere Ausführungen?

    Scheiben des Systems 2 verfügen über eine doppelseitige Zentrierung. Hierbei muss zum einen die Nabe der Scheibe in das Nabenloch der Felge so rein passen, dass die Scheibe auf der Felge plan aufliegt und zum anderen die Radnabe des Fahrzeugs so in die Scheibe gesteckt werden können, dass die Scheibe am Fahrzeug plan aufliegt. Es ist sehr wichtig, dass die Scheibe auf beiden Seiten plan aufliegt, da es sonst zu einem Zentrierbundabriss kommen kann. Da es bei Fahrzeugen mit langer Radnabe möglich ist, dass das Fassungsvermögen der Scheibe nicht ausreicht, um plan aufzuliegen, haben wir Sonderausführungen entwickelt, die bei ansonsten identischen Maßen, durch eine verlängerte Anphasung auf der oberseite der Scheibe über ein größeres Fassungsvermögen verfügen.

    Die Sonderscheiben verfügen hinter der regulären Artikelnummer über eine zusätzliche Endung.

    Erläuterung anhand der Distanzscheibe mit der Artikelnummer 12124/65:
    Die Scheibe besitzt eine Nabenlochtiefe von 15 mm (die normale Ausführung 12124: 12 mm)
    -  Die felgenseitige Phase der Scheibe hat eine Länge von 6,5 mm (12124: 4 mm). Es ist also zu überprüfen, ob die Felge über eine mindestens 6,5 mm lange Anphasung verfügt
    -  Beträgt die Länge ihrer Radnabe 15 mm oder weniger und verfügt ihre Felge über eine mindestens 6,5 mm lange Anphasung, so können sie die Distanzscheibe 12124/65 problemlos montieren

  • Wie sind die Produkte von SCC beschichtet?

    Wir bieten unsere Distanzscheiben und Radschrauben in vielen verschiedenen Beschichtungen an.

    -  Distanzscheiben bieten wir zum einen unbeschichtet, also glänzend silber und zum anderen eloxiert an. Bei Zweitem können sie zwischen grauer und schwarzer Eloxalbeschichtung wählen.
    -  Radschrauben und -muttern bieten wir verchromt, verzinkt (schwarz und silber), mit Geomet-Beschichtung und mit Dacromet-Beschichtung an.

  • Wie werden Warenrücksendungen und Reklamationen abgewickelt?

    Warenrücksendungen sowie Reklamationen werden über unser RMA-Modul abgewickelt.

    1. Dort können Sie Ihre Bestellungen über verschiedene Referenznummern abrufen (Rechnungs-Nummer, Lieferschein-Nummer oder Bestellnummern aus dem Online-Shop).
    2. Es besteht die Möglichkeit die ausgewählte Bestellung komplett oder lediglich Einzelteile daraus zurückzusenden .
    3. Es wird automatisch ein Versandlabel erstellt. Sie können entscheiden, ob dieses Label vorfrankiert (DHL, kostenpflichtig) oder unfrei erstellt wird.
    4. Im Anschluss werden eine RMA-Bearbeitungsnummer und alle notwendigen Dokumente an Ihre E-Mail Adresse gesendet.
    5. Nun ist nur noch die RMA-Übersicht in das Paket zu legen und das Versand-Label auf dem Paket anzubringen, dann kann das Paket versandt werden.

    6. Bitte beachten!
      Nutzen Sie bei Reklamationen die Funktionen "Bilder hochladen" und "Kommentar hinzufügen", um uns die Abwicklung zu erleichtern und somit auch Ihre Wartezeit zu verkürzen. Vielen Dank!


Zurück

Lieferzeit

Kundenlogin!

HOTLINE
TEL.: 0180 700 18 241 *

* Aus dem deutschen Festnetz: 14 Cent pro Minute davon die ersten 30 Sekunden kostenfrei. Aus dem deutschen Mobilfunk: max. 42 Cent pro Minute davon die ersten 30 Sekunden kostenfrei.





Personen gefällt das:

Unsere Fachshops